5 heiße Tipps zum Grillen bei kaltem Wetter. Wenn das Wetter draußen schlecht ist, gibt es keinen Grund, warum das Grillen immer noch nicht durchgeführt werden kann.

Tatsächlich ist es aufregend, mutig genug zu sein, um (schwächeren) Freunden und Familienmitgliedern, die sich bei schlechtem Wetter im Haus aufhalten, köstliche, saftige Grillgerichte zu bieten. Die heutigen Öfen unterliegen keinen Einschränkungen hinsichtlich der Beleuchtung von Grills. Lesen Sie im kalten Winter “5 beliebte Tipps zum Grillen bei kaltem Wetter”, um das Beste aus dem Grill herauszuholen.

Tipp 1: Geben Sie dem Grill mehr Zeit zum Aufheizen … kalt, die Temperatur wirkt sich auf die Holzkohle- und Standardgasgrills aus. Daher müssen Sie eine zusätzliche Aufwärmzeit von mindestens 10 Minuten einplanen. Bestimmte Grills, wie die Sabre-Serie mit Infrarotsystemen, erfordern keine zusätzliche Vorheizzeit, außer bei extremen Temperaturen (unter 10 oder höher).

Tipp 2: Wählen Sie Fleisch mit einer kürzeren Garzeit. 5 Grad draußen, jetzt ist nicht die Zeit, die Rippen nachzubilden, die Dad den ganzen Tag langsam geräuchert hat. Denken Sie an Fisch oder Gemüse oder an wirklich dünne Hamburger und Backsteaks. Es sei denn, du liebst Kälte. In diesem Fall werfen Sie einige dicke und saftige Steaks.

Tipp 3: Grillen Sie alle Lebensmittel. Wenn Sie einen Grill im Schnee anzünden möchten, lohnt es sich. Ich bin nicht zufrieden damit, ein paar Burger auf den Grill zu legen. Sie sind bereit, also werfen Sie Paprika und Zwiebeln hinein, vielleicht Portabella-Pilze oder Speck. Gerösteter Römersalat? Ja bitte. Und vergessen Sie nicht das kalte, einsame Brötchen. Werfen Sie das Brötchen mit etwas Butter auf den Grill und backen Sie es entsprechend.

Tipp 4: Abdecken und grillen. Es ist mir egal, wie gut Ihr Infrarotsystem ist. Wenn es ausfällt, hält es die Schweinekoteletts immer noch nicht trocken. Wenn es schneit, regnet oder hgagelt (oder die Temperatur unter dem Gefrierpunkt liegt), schließen Sie bitte den Deckel. Bitte beachten Sie, dass das Schließen des Grilldeckels die Garzeit verkürzt, indem die Umgebungstemperatur ausgeglichen wird.

Tipp 5: Suchen Sie einen Unterschlupf. Stehen Sie draußen bei Regen oder Sonnenschein, um Ihr Fleisch zu beobachten. Stellen Sie das Essen auf den Grill, stellen Sie den Timer ein und riskieren Sie es nicht, bis Sie an der Reihe sind oder bringen Sie das Fleisch herein. Schützen Sie den Grill, während Sie sich schützen, so weit wie möglich vor dem Einfluss von Elementen. Stellen Sie es für eine optimale Leistung mindestens 90 Grad vom Wind entfernt auf. Und decken Sie den Grill immer ab, wenn Sie ihn nicht verwenden, um Ihre Investition zu schützen.
 

 
Alles zum Thema jetzt hier ansehen*
 
Grillen Sie nicht in Innenräumen und grillen Sie auch bei jedem Wetter nicht in der Garage. Lassen Sie sich jedoch nicht von Schnee und kaltem Wetter aufhalten. Es hängt damit zusammen, dass man ein wenig mit Lebensmitteln arbeiten muss, damit sie viel besser schmecken.

Startseite

5 heiße Tipps zum Grillen bei kaltem Wetter