grillbasar

grillkohleUm ein gutes Grillergebnis zu erreichen ist selbstverständlich nicht zuletzt immer das passende Grillmaterial ausschlaggebend. Wir wollen Ihnen darum die beiden gebräuchlichsten Varianten der Grillkohle in einem kleinen Vergleich gegenüberstellen.

Die beliebte Holzkohle ist im Unterschied zu den Grillbriketts wesentlich schneller angezündet. Während Holzkohle schon nach circa 20 bis 30 Minuten für einen Grilleinsatz fertig ist, dauert das bei Grillbriketts gut und gerne mal 40 bis 50 Minuten bevor man das allererste Grillfleisch auflegen kann. Ein zusätzlicher Gegensatz ist die höhere Hitzeentwicklung bei Holzkohle. Diese kann bis zu 700 Grad erreichen. Grillbriketts erreichen solche enormen Temperaturen durchaus nicht ganz. Der Haken bei Holzkohle ist jedoch, daß die entstandene Wärme keineswegs sehr lange Zeit anhält. Diese eignet sich aufgrund dessen mehr für einen kurzen Gebrauch von maximal 2 Grillrunden. Grillbriketts sind im Gegensatz dazu, bis zu 3 Stunden später noch für eine Grillrunde brauchbar.

Für welche Kohle Sie sich letzten Endes entschließen hängt generell ebenfalls von dem Grillvorhaben ab. Spezialisten raten dazu am besten sowohl Holzkohle wie zusätzlich Briketts zur gleichen Zeit zu benutzen. Wesentlich ist allerdings in erster Linie eins: Berücksichtigen Sie bei dem Kauf der Grillkohle das DIN EN 1860-2 Symbol auf der Verpackung, das für eine geprüfte Qualität steht und dadurch frei von Schadstoffen ist sowie keinesfalls mit gefährlichen Klebstoffen produziert wurde.

Ein kleiner Hinweis für Sie: Benutzen Sie zum Entzünden am besten stets den Anzündkamin, den Sie natürlich ebenfalls in unserem Shop finden. Auf diese Weise ist Ihre Holzkohle schon nach der Hälfte der Zeit griffbereit für einen Grilleinsatz

werbung