grillbasar
   

Sicheres grillen

grillen-sicherDa freut sich das Herz des Liebhabers von gegrilltem Fleisch oder Gemüse - die Grillsaison hat wieder begonnen! Wer liebt nicht den Geruch des Grillgutes in Verbindung mit Essen in der freien Natur und gemeinsam mit der gesamten Familie? Trotzdem ist es unbedingt wichtig, einige Sicherheitsregeln beim Grillen einzuhalten, damit es zu keinen Unfällen kommt.

Grillunfälle sind leider keine Seltenheit und können von leichten bis sehr schweren Verbrennungen mit Spitalsaufenthalt und sogar lebenslangen Narben an Körper und Seele enden. Um das zu verhindern, wollen wir hier einige Tipps geben, damit es erst gar nicht zu einem Grillunfall kommen kann. Das Wichtigste ist die Erkenntnis, dass man mit Feuer hantiert und mit diesem niemals leichtfertig umgehen darf. Schnell soll es gehen und daher werden in vielen Fällen sogenannte Brandbeschleuniger verwendet, wie Spiritus, Benzin oder sogar Diesel! Nachdem die Kohle mit den Brandbeschleunigern getränkt wurde, wird aus reichlich wenig Entfernung angezündet. Die Kohle kann sich sekundenschnell entzünden und explodieren, die Folgen sind ja bekannt!

Daher ist es unbedingt zu empfehlen, keine Brandbeschleuniger sondern handelsübliche Grillanzünder zu verwenden. Diese gibt es in Pastenform, flüssig oder in festem Zustand zu kaufen. Auch sollte darauf geachtet werden, dass der Griller nicht kippen kann, also auf geradem Untergrund steht und vor allem frei, sodass keine Bäume oder Sträucher in der Nähe sind. Verwenden Sie Grillhandschuhe und eine Schürze gegen die Fettspritzer und lassen Sie kleine Kinder nicht in die Nähe des Grillers! Diese sind aufgrund ihrer Größe am meisten gefährdet, sich zu verbrennen oder bespritzt zu werden, da sie den Griller genau in Augenhöhe haben. Am besten noch einen Feuerlöscher oder einen Kübel Wasser in Reichweite stellen und dem Grillspass steht nichts mehr im Wege!